startseite neu.jpg

Sonnenschein, Kunstrasenplatz, 3 Teams - die Vorrunde der Schulkreismeisterschaften im Fußball WK IV beginnt.
Die Europaschule Bornheim, die Gesamtschule Hennef Meiersheide und das Siegtal-Gymnasium Eitorf kämpfen am 21.9. auf der Sportanlage des SG Hennef 05 um die Qualifikation für die nächste Runde der Schulkreismeisterschaften WK IV.
Nachdem die Gesamtschule Hennef das erste Spiel gegen Bornheim eindeutig für sich entschieden hat, startet auch das Team des SGE mit Willy Giese, Kilian Gerlich, Luis Baltruschat, Dimi Mpozardenis, Fabio Henseler, Phil Siegert, Mathis Lemke, Lukas Hoffmann, Ron Hidajat und Colin Böser motiviert in das Turnier. Der erste Gegner ist der Verlierer des vorherigen Spiels: Europaschule Bornheim.
Die Spielzeit beträgt zwei Mal zwölf Minuten, die das Team des SGE zunächst für sich entscheidet und mit 2:0 in Führung geht. Der Spielstand kann jedoch leider nicht gehalten werden, so dass die Mannschaft nach dem Abpfiff mit einem 2:2 den Rasen verlässt.
Für lange Spielanalysen geschweige denn Erholung ist wenig Zeit, denn die nächsten Gegner warten schon. Die Begegnung heißt „Gesamtschule Hennef – Siegtal-Gymnasium Eitorf“.
Mit viel Engagement versuchen die Jungs vom SGE die starken Hennefer in Schach zu halten. Dies gelingt allerdings nur in der Anfangsphase. Im Spielverlauf wird die Überlegenheit der Gegner deutlich und von 3 Gegentoren unterstrichen. Mit gutem Kampfgeist bringen die Spieler des SGE das Spiel hinter sich und verabschieden sich mit einem 2. Platz des Spieltages.
Die Qualifikation für die nächste Runde der Schulkreismeisterschaften ist damit leider nicht erreicht, doch schauen alle optimistisch auf die nächste Chance im Schuljahr 2018/2019.
2017 Schulmannschaft Fussball 2

Auch in der WK III (2004-2006er Jahrgang) müssen sich die Fußballjungs des Siegtal-Gymnasiums am 26.9. der starken Konkurrenz aus Hennef und Siegburg geschlagen geben. Im ersten Spiel werden sie von einer körperlich und technisch überlegenen Mannschaft vom Anno-Gymnasium mit frühen Gegentoren kalt erwischt. Nach einer 0:6 Niederlage betrachten die Eitorfer nun von außen ein Spiel, in dem der nächste Gegner (Gesamtschule Meiersheide) die starken Siegburger klar dominiert. Kein leichter Job für die angehenden DFB-JUNIOR-COACHES des SGE die jungen Spieler aufzurichten und auf das bevorstehende, noch schwierigere Spiel vorzubereiten. Die Begegnung heißt „Gesamtschule Hennef – Siegtal-Gymnasium Eitorf“.
Eine gute taktische und moralische Einstellung der Coaches hilft den Spielern, die ersten neun Spielminuten das 0:0 zu wahren. Nach einer Elfmeterentscheidung gegen Eitorf, kann das SGE den spielstarken Gegnern allerdings nicht länger ausreichend Widerstand entgegensetzen und kassiert im Minutentakt Tore. Kurz vor Abpfiff gelingt es fast doch noch nach guter Balleroberung in Strafraumnähe einen Ehrentreffer zu erzielen, doch der gegnerische Torwart reagiert klasse und das SGE-Team muss sich 0:7 geschlagen geben.
Die letzte Begegnung des Turniers lautet: Siegtal-Gymnasium Eitorf gegen Gymnasium Hennef. Damit triff das Team auf einen Gegner, der mehr Hoffnung auf eigene Tore oder gar einen Sieg verspricht. Noch einmal gelingt es den Coaches ihre Spieler zu motivieren. Nach einem frühen Gegentor in der 3. Spielminute, dominiert Eitorf das Spiel und arbeitet mehrere Chancen und gute Abschlüsse heraus. Das Tor- Glück bleibt jedoch auf der Seite der Gegner und so trennen sich SGE und Meiersheide nach 30 intensiven Spielminuten 0:2.

Wenn auch keine Tore, so konnten wir am Ende doch einiges mit nach Hause nehmen: Spaß am Fußball, der für die meisten Spieler an diesem Tag offensichtlich überwog, Moral und Teamgeist.
Kopf hoch, Jungs und weiter so!

2017 Schulmannschaft FussballFür die WK III spielten: Cornelius Domscheit, Kadir Karlidag, Timon Mertes, Marvin Buchmeier, Piet Dähling, David Neuenhof, Max Lukas, Luka Meyer, Felix Plahs, Leon Holenfelder, Clemens Koch, Timo Haider, Leo Karavidas, Jeremy Linn, Tim Henning, und Ahmad Aal Tabbaa.
Betreut wurde das Team von Ida Hiddemann, Benedict Kaesbach, Marc Nachtigal und Patrick Wambach aus der Q1 und B. Brücken