startseite neu.jpg
Informationen zur Berufsorientierung

Ansprechpartner:

Frau Röpke (StuBO)

Frau Kaulen (Potenzialanalyse)

Herr Langenbach (Berufsfelderkundung)

Frau Verbeet (Girls' Day)

Herr Eberz (Boys' Day)

Frau Bürger (Bundesagentur für Arbeit)

Kooperationspartner: BARMER, KSK, BfA

 

Sek I:

  • Jg. 7: Berufsorientierungstraining, Girls' Day und Boys' Day
  • Jg. 8: Potenzialanalyse, Girls‘ Day  und Boys‘ Day, Berufsfelderkundungen
  • Jg. 9: Berufsfelderkundungen

Sek II:

  • individuelle Berufsberatung/ Sprechstunden: Frau Bürger (BfA)
  • Vortragsreihe 'Perspektiven nach dem Abitur'

Jg. 10 (EP):

  • 2-wöchiges Betriebspraktikum in der EP (vor den Osterferien)

Jg. 11 (Q1):

  • Infoveranstaltungen zur Studienwahl und Bewerbung (BfA, Frau Bürger)
  • Assessment-Center-Training der BARMER (3-stündig; Stufe Q1)
  • Ermöglichung des Besuchs von Berufsorientierungsmessen

Jg. 12 (Q2):

  • Ermöglichung des Besuchs von Berufsorientierungsmessen

Nach ersten Erfahrungen im letzten Schuljahr fand jetzt zum zweiten Mal eine „Potenzialanalyse“ für Schülerinnen und Schüler der achten Klassen am Siegtal-Gymnasium Eitorf statt. Mithilfe dieses inzwischen für alle Schulen verpflichtenden Angebots des Landes NRW können sich die Jugendlichen frühzeitig mit ihren persönlichen Interessen und Fähigkeiten auseinandersetzen: „Die Potenzialanalyse war gut, weil man sehen konnte, wo unsere Stärken und Schwächen liegen und was man später mal machen könnte“. So und ähnlich fiel das Resümee der meisten Teilnehmer nach einem intensiven Projekttag mit abwechslungsreichem Programm aus unterschiedlichsten Einzel- und Gruppenaufgaben aus.