startseite neu.jpg

In dieser Rubrik „Gesund & Lecker“ zeigen wir euch einfache Rezepte, die ihr schnell selber machen und so einen gesundes Frühstück mit in die Schule nehmen könnt, mit dem ihr den ganzen Schultag Energie habt :D!
Und damit, guten Appetit und viel Erfolg beim Nachmachen!

 

Porridge

 

Geschichtliches


Porridge, auch Haferbrei genannt, kommt ursprünglich aus Schottland und wurde dort hauptsächlich von Arbeiterfamilien verspeist. Auch in England fand es irgendwann Halt, galt früher jedoch als Mahlzeit für arme Leute. Heutzutage ist der Porridge in Großbritannien ein Klassiker und gilt als ein traditionelles Frühstück. Auch in Deutschland gilt der Porridge immer mehr als das „In-Frühstück“, denn Porridge wird immer beliebter bei den Menschen, die sich bewusst ernähren und genug Power für den Tag brauchen.

Ist Porridge gesund?


Und wie! Besonders Haferflocken sind sogenannte ,,Superfoods“. Sie enthalten wichtige Nährstoffe wie Mineralstoffe, Ballaststoffe, Magnesium, Zink, Eisen und Phosphor. Auch Vitamine enthält das Getreide. Hafer enthält den höchsten Vitamin B1 und B6-Gehalt. Im Allgemeinen kann man sagen, Hafer ist gut für Haut und Fingernägel, er liefert Energie und senkt unseren Blutzucker- und Cholesterinspiegel. Also nur her mit den ,,Superfoods“.

Porridge selber machen- das Grundrezept

Für eine Portion Porridge braucht man im Allgemeinen nur zwei Zutaten. Dies sind Haferflocken (fein oder kernig) und Wasser, Milch oder was ich gerne nehme, Mandelmilch von Provamen, die ungesüßte.

In drei Schritten selbstgemacht:
1. 200ml Wasser, Milch oder Mandelmilch in einen Topf geben.
2. 5 – 7 gehäufte EL Haferflocken hinzugeben.
3. Nun alles zusammen auf der höchsten Stufe köcheln lassen, bis es zu einem Brei geworden ist.


Tipp: Wem dies zu langweilig ist, kann noch Bananenscheiben, Blaubeeren, Himbeeren oder Apfelstücke hinzufügen. Meine Lieblingsextras im Winter sind Bananenscheiben, Apfelstücke und eine Prise Zimt. Im Sommer sind es eher Früchte wie Himbeeren und Blaubeeren.

 

Porridge