startseite neu.jpg

Wir wünschen Euch allen sonnige und erholsame Ferien!

Euer SGE

 

Herzlich Willkommen auf der Seite der Schulpflegschaft des Siegtal-Gymnasium Eitorf


2016 SchulpflegschaftDer Vorstand der Schulpflegschaft 2016/2017:

(von links) Kerstin Fleischhauer, Manfred Eckermeier (Vorsitzender), Kerstin Stieg, Sirka Schwager


Schülerinnen und Schüler sind in unserer Schule erfolgreicher, wenn ihre Eltern die Arbeit der Schule unterstützen, sich am Schulleben beteiligen und ihr Recht auf Mitwirkung wahrnehmen. Jeder kann seinen Sachverstand und seine Ideen in die Schule einbringen. Auch Sie, liebe Eltern, können sich durch Ihre aktive Mitarbeit ganz einfach in die demokratische Gestaltung der Arbeit unserer Schule einbringen. Ihr Engagement und Ihre systematische Beteiligung sind gefragt und gefordert.
Wir möchten Sie deshalb hier über die Mitwirkungsorgane des Siegtal-Gymnasium informieren. Auch geben wir Ihnen hier Einblick in die laufenden Aktivitäten.
Zu den verschiedenen Gremien gehören
•    Die Klassenpflegschaft
•    Die Klassenkonferenz
•    Die Schulpflegschaft
•    Die Fachkonferenzen
•    Die Schulkonferenz


Die Klassen- und Stufenpflegschaft - Das Fundament der Mitbestimmung

Zweimal im Schuljahr werden im Siegtal-Gymnasium Eitorf die Eltern zur Klassen- bzw. Stufenpflegschaftssitzung eingeladen. Hier bekommen Sie wichtige Informationen über Unterrichtsinhalte und Lernmittel sowie über alles, was die Klasse ihres Kindes betrifft. Die Klassen- / Stufenpflegschaftssitzung ist für Sie eine gute Möglichkeit zu erfahren, in welchen Bereichen in der Schule Sie sich engagieren können. Zum Beispiel bei der Planung und Organisation von Klassen- und Stufenfahrten oder bei Klassen-, Stufen- und Schulfesten.


Was machen eigentlich Klassen- und Stufenpflegschaftsvorsitzende?
•    Sie berufen die Sitzungen der Klassen- und Stufenpflegschaft ein.
•    Sie legen die Tagesordnung der Sitzungen fest (in Absprache mit den Klassen- / Stufenlehrerinnen und -lehrern). Ganz wichtig: Weitere Themen zur Tagesordnung können von allen Eltern angemeldet werden.
•    Sie vertreten die Interessen der Eltern in der Schulpflegschaft.
•    Sie nehmen an der Klassen- /Stufenkonferenz mit beratender Stimme teil.

Die Klassen- und Stufenkonferenz - Die Konferenz der Lehrer

Die Klassen- und Stufenkonferenz entscheidet über die Bildungs- und Erziehungsarbeit in der Klasse oder der Stufe. Zum Beispiel über Formen des fächerübergreifenden oder projektbezogenen Unterrichts. Sie berät über den Leistungsstand und entscheidet über Zeugnisse, Versetzungen und Abschlüsse sowie über die Beurteilung des Arbeits- und Sozialverhaltens.
Die Vorsitzenden der Klassen- und der Stufenpflegschaft sind mit beratender Stimme dabei. Allerdings nur, wenn es nicht um die Leistungsbewertung einzelner Schülerinnen und Schüler geht.

Die Schulpflegschaft - Die Vertretung aller Eltern

Alle Klassen- und Stufenpflegschaftsvorsitzenden nehmen an der Sitzung der Schulpflegschaft teil, die im Siegtalgymnasium zweimal im Schuljahr tagt. Ihre Stellvertreter können, die Schulleiterin oder der Schulleiter sollen beratend an den Sitzungen teilnehmen. Die Eltern können über die Bildungs- und Erziehungsarbeit auch unter sich beraten.
Die Schulpflegschaft vertritt die Interessen aller Eltern gegenüber der Schulleitung und den anderen Gremien. Sie ist deshalb ein gutes Diskussionsforum, um unterschiedliche Auffassungen und Interessen der Eltern abzustimmen. Informationen der Schulleitung können hier über die Klassen- und Stufenpflegschaftsvorsitzenden an alle Eltern weitergegeben werden.
Entscheidungen, die in der Schulkonferenz - dem obersten Mitwirkungsgremium der Schule -zu treffen sind, werden hier zuvor besprochen und beraten. Die Schulpflegschaft kann auch eigene Anträge an die Schulkonferenz richten, über die dort abgestimmt wird.
Eine wichtige Aufgabe der Schulpflegschaft ist die Wahl der Elternvertretung für die Schulkonferenz und die Fachkonferenzen.
Neben dem Vorsitzenden können bis zu drei Stellvertreter in den Vorstand der Schulpflegschaft gewählt werden.

Die Fachkonferenzen - Die Konferenz über Fächer

Die Fachkonferenz berät über alle das Fach oder die Fachrichtung betreffenden Angelegenheiten einschließlich der Zusammenarbeit mit anderen Fächern. Sie ist verantwortlich für die schulinterne Qualitätssicherung und Entwicklung der fachlichen Arbeit und berät über Ziele, Arbeitspläne, Evaluationsmaßnahmen und -ergebnisse und Rechenschaftslegung. Sie entscheidet in ihrem Fach insbesondere über
•    Grundsätze zur fachmethodischen und fachdidaktischen Arbeit
•    Grundsätze zur Leistungsbewertung
•    Vorschläge an die Lehrerkonferenz zur Einführung von Lernmitteln.
Mitglieder der Fachkonferenzen sind neben Lehrerinnen und Lehrern grundsätzlich zwei Vertreter der Eltern sowie zwei Vertretungen der Schülerinnen und Schüler, jeweils mit beratender Stimme.

Die Schulkonferenz - Schule machen

Die Schulkonferenz ist das höchste Gremium der Schule. Ihr gehören Elternvertreter, Lehrkräfte sowie Schüler an. An unserer Schule sind das jeweils sechs Personen, also insgesamt 18. Dazu kommt der Schulleiter.
Die Schulkonferenz befasst sich mit allen grundsätzlichen Angelegenheiten der Schule und vermittelt bei Konflikten innerhalb der Schule. Sie kann Vorschläge und Anregungen an den Schulträger und an die Schulaufsichtsbehörde richten. Vorschlägen, die von der Schulleitung oder dem Schulträger kommen, stimmt sie zu oder lehnt sie ab. Sie verabschiedet Grundsätze und Stellungnahmen. Sie ist das einzige Gremium, dass Themen gegen den Willen der Schulleitung durchsetzen kann.


2016 Schulkonferenz                               Die Mitglieder der Schulkonferenz 2016/2017