startseite neu.jpg

Am 5. Februar war es endlich soweit! Die Fußballmannschaft (WK1) des Siegtal-Gymnasiums trat am Vormittag dieses Tages gegen Mannschaften aus dem Umkreis Hennef an. Angeführt von Coach und Sportlehrer Benjamin Brücken trat die Mannschaft, welche aus Fußballern der Q1 und Q2 bestand, gegen das Städtische Gymnasium Hennef, die Gesamtschule Meiersheide und der Sekundarschule aus Nümbrecht (Ruppichteroth) an. Die Teams spielten im Modus 20 x 20 Minuten auf Plätzen des FC Hennef 05.


Im ersten Spiel musste sich unser Team mit der Sekundarschule aus Nümbrecht messen. Unter der Führung von Mannschafts-Kapitän Fabian Graf (Q2) kam das Team zunächst gut in die Partie, musste aber nach einem Foul in der Nähe der Strafraumgrenze ein frühes Tor durch einen direkten Freistoß hinnehmen. Davon ließ sich das Team allerdings nicht aus der Ruhe bringen. Angetrieben und angepeitscht von Abwehrchef Tassilo Kötting (Q1), der unermüdlichen Unterstützung der zahlreichen Ersatzspieler und von Maskottchen Maurice Radermacher (Q2) kämpfte sich das Team zurück und erzielte durch Stürmer David Kähler (Q2) das 1:1. Dem Tor ging ein exzellenter Pass von Marc Nachtigal (Q1) voraus. Nach diesem Ausgleichstreffer begann das Team aus Nümbrecht mit einem Sturmlauf. Diesem konnte sich unser Team widersetzen und ließ die gegnerische Mannschaft mit einem blitzschnellen Konter ins offene Messer laufen: Nach einem Ballverlust eroberte sich Eitorf das Spielgerät und Niklas Müseler (Q2) erzielte nach einem Querpass von Zehner Oskar Sund (Q1) im gegnerischen Strafraum, das 2:1 und damit den Endstand.
Nach einer kurzen Pause ging es in das nächste Spiel gegen den vermeintlich stärksten Gegner, der Gesamtschule Meiersheide. In diesem Spiel setzte Coach Brücken auf Rotation und gab den Ersatzspielern die Chance sich zu beweisen, auch damit die anderen sich erholen konnten. Dieses Spiel wurde ruppig geführt, sodass es zu einem Elfmeter für das gegnerische Team kam, welcher souverän vom gegnerischen Spielführer und Spielmacher verwandelt wurde. Und wieder motivierte dieser Rückschlag das Team, sodass nach langem Sturmlauf und zweier Kopfballchancen durch Linksverteidiger Simon Heuser (Q2) das 1:1 durch Tobias Kurtseifer (Q2) nach einem Nachschuss erzielt wurde. Mit diesem Spielstand endete das Spiel. Doch das Spiel war noch nicht vorbei. Nach einem umstrittenen Foul entschied der Schiedsrichter auf einen erneuten Strafstoß für die Gesamtschule. Diesmal ließ sich der gleiche Schütze allerdings von unserem Torhüter Dominik Hartmann (Q2) verunsichern und platzierte einen schwach geschossenen Strafstoß in der rechten Strafraummitte, sodass Hartmann den Ball halten konnte. Mit nun vier Punkten in der Tasche konnte sich unser Team große Chancen auf einen unerwarteten Gruppensieg ausrechnen.
Im dritten und letzten Spiel musste die Mannschaft gegen das Team des Gymnasiums aus Hennef ran. Hier ging es für beide Mannschaften nicht nur um Sieg oder Niederlage, sondern auch etwas um Prestige und Ehre, da sich viele Spieler aus gemeinsamen Matches zwischen den Vereinen bereits kannten. In diesem Spiel stach besonders unser Sechser Sebastian Jedruszek heraus. Dieser ordnete das Spiel unseres Teams und spielte die gegnerischen Spieler reihenweise schwindelig. Daraus folgte ein 1:0 durch Stürmer Tobias Kurtseifer (Q2), welches allerdings durch einen Ausgleichstreffer der Hennefer negiert wurde. Und abermals spielte unser Team auf Sieg. Die Abwehr hielt besonders stand und Hennef wurde darauffolgend durch Tore von Tobias und Flügelflitzer Alexander Finke (Q1) an die Wand gespielt.
Durch diesen Sieg schwang sich unser Team mit sieben Punkten zum Gruppensieger auf, was in der Kabine grölend und mit schallender Musik gefeiert wurde. Gratulation auch für Tobias Kurtseifer, welcher sich mit drei Toren zum Torschützenkönig des Turniers krönte.

Mit dem Turniersieg vom 5. Februar hatte sich das Team des Siegtal-Gymnasiums für die nächste Runde qualifiziert. Dieses fand am Montag den 5. März auf dem heimischen Platz des SV 09 Eitorf statt. Im gleichen Modus wie im letzten Turnier traten diesmal nur drei Mannschaften gegeneinander an. Gegner waren das Gymnasium zum Altenforst aus Troisdorf und das Antoniuskolleg aus Neunkirchen.
Im ersten Spiel ging es gegen das Troisdorfer Gymnasium. Schnell stellte sich heraus, dass das Team aus Troisdorf dem unserer Schule weit unterlegen war. Abermals angeführt von Coach Benjamin Brücken, Kapitän Fabian Graf (Q2) und Abwehrchef Tassilo Kötting (Q1) dominierte unser Team das Spiel nach Belieben. Daraus resultierte auch das Tor nach einem platzierten Distanzschuss von der gegnerischen Strafraumgrenze, erzielt von Mittelfeldspieler Sebastian Jedruszek (Q2). Trotz aller Dominanz blieb dies das einzige Tor des Spiels, sodass unser Team drei Punkte gewann.
Wie im vorherigen Turnier setzte Coach Brücken auch diesmal auf Rotation. Nach einer einstündigen Pause ging es in das nächste Spiel gegen das Team aus Neunkirchen. In diesem Match zeigte sich schnell die Unterlegenheit unseres Teams, welches durch den hohen Sieg des Teams aus Neunkirchen gegen Troisdorf schon verunsichert in die Partie ging. Trotz allem Teamgeist und aller Gegenwehr, konnte unsere Mannschaft dem schnellen Kombinationsspiel des eingespielten gegnerischen Teams fast nichts entgegensetzen. Auch unser Team musste sich der Mannschaft aus Neunkirchen deshalb geschlagen geben.
Trotz allem darf unser Team sich über 4 von 5 Demonstration von geballtem Zusammenhalt freuen und darf auf eine tolle Zeit voller Erinnerungen zurückblicken.
Ein großer Dank gilt Ahmed Rassoul, unserem DFB-Schiedsrichter aus der EP, der die drei Partien am 5.3. souverän und fair leitete.

2017 FußballNamen von links nach rechts
oben: Benjamin Brücken, Leo Stegmeyer, Nils Siebigteroth, Benedikt Kaesbach, Oskar Sund, Moritz Küsters, Tobias Kurtseifer, David Kähler, Simon Heuser, Marc Mitzel, Tassilo Kötting
unten: Alexander Flicke, Sebastian Jedruszek, Jim Backhausen, Jan-Luca Quadt, Dominik Hartmann, Christian Jedruszek, Luca Vedder, Fabian Graf.
Es fehlen: Marc Nachtigal, Niklas Müseler, Maurice Radermacher